5. Januar 2014

Eine gute Methode, um Trotzanfälle bzw. Wutanfälle zu vermeiden

Bei meiner Tochter (und auch anderen Kindern, die ich betreut habe) wirkt diese Methode manchmal richtig gut und schnell. Wenn ich merke, dass das Kind frustriert bzw. wütend wird, weil es z.B. irgendetwas nicht schafft oder haben kann, dann lenke ich urplötzlich total vom Thema ab :-). Das überrascht das Kind so sehr und erweckt seine Neugierde, so dass es schon das ein oder andere Mal ganz vergessen hat, das es eigentlich gerade sehr wütend werden wollte :-).

Beispiele, wie man durch Ablenkung Wutanfälle/Trotzanfälle vermeiden kann:

Kind spielt mit Lego und dieses fällt immer wieder um und ich merke, es wird immer ärgerlicher.
Ich: „Hey, schau mal aus dem Fenster, ist die Wolke nicht super, die sieht aus wie eine Schildkröte (oder irgendetwas anderes)

Kind will mehr Süßigkeiten haben als ausgemacht war und fängt gerade an zu jammern, damit es mehr bekomt.
Ich: „Meine Zehe ist gerade eingeschlafen, uiiii, das kitzelt vielleicht, kannst du helfen sie wieder aufzuwecken?“

Ablenkung kann Trotz- bzw. Wutanfälle vermeiden, wenn man schnell genug reagiert, bevor die Wut zu groß wird.

Die Ablenkung kann wirklich alles mögliche sein: Kind kitzeln („meine Finger haben gerade so eine Lust zu kitzeln, wen könnte sie denn kitzeln, ah, da ist ja ein Kind“), Kind im Kreise drehen („ui, schau, die Wut fliegt weg) bis hin zu „sag mal, was sollen wir heute zum Abendessen machen?“
Solange die Ablenkung überrascht, ist schon viel gewonnen und wenn sie auch noch die Aufmerksamkeit woanders hinlenkt, hat man es geschafft, einen Wutanfall weniger zu haben

Trotzanfälle bzw. Wutanfälle sind anstrengend für Eltern und Kind. Deshalb bin ich der Meinung, dass man auch ein paar Trotzanfälle umschiffen darf, indem man das Kind ablenkt – es gibt noch genügend Möglichkeiten für das Kind, seine Frustrationstoleranz zu üben!

Wenn du weitere praktische Handlungstipps für die Trotzphase brauchst, dann schau doch mal hier vorbei!

Teile den Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere:

Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Funktionalität. Außerdem gibt es die Option Inhalte zu teilen. Dabei werden ggf. Daten an die jeweiligen Netzwerke (Facebook, Twitter, Google, Pinterest) übertragen. Mit der Nutzung dieser Website (scrollen, navigieren) bzw. der Share-Buttons erklärt sich der Benutzer damit einverstanden. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen