Geburtstagskuchen für den Kindergeburtstag

Der Kindergeburtstag rückt näher und näher. Aber noch keine Idee für einen netten Geburtstagskuchen? Dann kommt hier vielleicht die Rettung. Diesen süßen Geburtstagskuchen für den Kindergeburtstag gab es bei meiner Nichte. Ich habe mir gleich das Rezept und die Anleitung von meiner Schwester geben lassen:

Rezept:

Biskuitboden herstellen aus:

5 Eier mit
125 g Zucker schaumig schlagen
150 g Mehl mit
1 TL Backpulver unterrühren
Rum- oder Zitronenaroma

Schokokussmasse:

2 Becher Sahne mit
2 Päck. Sahnesteif steif schlagen und
250 g Quark mit
8 Schokoküsse (mit Gabel oder Ähnlichem zerquetscht – ohne Schokokusswaffel) und
Zitronensaft unter die Sahne rühren

Anleitung:

Den Biskuit-Teig in eine 20er Springform füllen und ca. 35 min bei 175°C backen (meine Schwester meinte eher etwas länger backen und Stäbchenprobe machen). Den Boden abkühlen lassen und dann waagrecht durchschneiden und beide Böden mit der Schokokussmasse bestreichen und kaltstellen.

Einer der beiden Kuchen bleibt ganz (und somit rund) den anderen Kuchen muss man halbieren, damit es eine Schwanzflosse gibt, von dem übrigen halben Kuchen werden dann noch zwei Flossen abgeschnitten, ca. 1/8 vom ganzen Kuchen. Alles wie im Foto auf der Platte anrichten.

Als Schuppen eignen sich halbierte Schokoherzchen (dünne) oder auch diagonal geschnittene rechteckige Schokoplättchen, als Auge ein Toffifee verwenden und mit Sahne einen Mund und die Trennung zwischen Kopf und Körper aufspritzen.

 

Falls du noch auf der Suche nach Spielen für deine Feier bist, dann könnten dich die verschiedensten Schatzsuchen interessieren – oder für alle Eltern von Töchtern auch der Prinzessinnen-Test (eine abgewandelte Form der Schatzsuche).

 

Merken

Teile den Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere: