1. Oktober 2016

Schatzsuche für Prinzessinnen – eine etwas andere Schatzsuche für den Geburtstag deiner Tochter

Vor kurzem hatte meine Tochter Geburtstag und es sollte eine Prinzessinnenparty werden – aber die nun schon traditionelle Schatzsuche durfte trotzdem nicht fehlen. Das hätte meine Tochter niemals zugelassen. Demnach brauchte ich eine Schatzsuche für Prinzessinnen.

Wie verbinde ich eine Schatzsuche mit einer Prinzessinnenparty? Das geht mit dieser abgewandelten Form einer Schatzsuche:

Click to Tweet

Es entstand ein Prinzessinnen-Test, den nur wahre Prinzessinnen bestehen können.

Hat deine Tochter auch bald Geburtstag und willst du einmal eine Schatzsuche der anderen Art machen? Dann bist du hier genau richtig!

Vorbereitung der Schatzsuche für Prinzessinnen:

Kleinigkeiten für die Schatzkiste einkaufen – für jedes Gastkind UND die eigenen Kinder das gleiche kaufen, sodass es gerecht aufgeteilt werden kann

Die Kleinigkeiten in eine Box oder Kiste legen

Prinzessinnenschatulle basteln (zuvor oder mit Kindern) ODER eine Box für jedes Kind kaufen, damit jedes Kind den aufgeteilten Schatz mit nach Hause nehmen kann.

Ein Puzzle in 5 Schälchen aufteilen (je nach Alter deiner Tochter und der Gäste ein Puzzle auswählen, das am oberen Ende ihrer Fähigkeiten liegt – also schon ein bisschen Ausdauer und Konzentration erfordert, aber die Kinder nicht überfordert!)

Ein dünne Matratze (Schaumstoff) oder Matte bereit legen und einen kleinen Flummiball oder Stein

3 Schüsseln bereit legen und in eine davon eine Mischung von z.B. getrockneten Erbsen, getrockneten Kichererbsen und Linsen geben

Luftballone aufblasen, zuknoten und bereit legen. Immer 2 Kinder brauchen einen Luftballon.

Ablauf der Schatzsuche für Prinzessinnen

Erzähle den Kindern:

Ihr seid heute als Prinzessinnen zu uns gekommen und um sicherzugehen, dass ihr wahre Prinzessinnen seid, habe ich einen Prinzessinnentest entwickelt, den nur richtige Prinzessinnen bestehen können. Und wenn ihr den Test für Prinzessinnen bestanden habt, dann bekommt ihr auch den Prinzessinnenschatz!

Test 1:

Ihr kennt bestimmt das Märchen von Dornröschen, dass sich an einer Spindel gestochen hat und was ist dann passiert? ….. Genau, sie ist in einen hundertjährigen Schlaf gefallen. Jetzt möchte ich wissen, ob ihr genauso tief und fest in einen Schlaf versinken könnt, wie Dornröschen. Ihr könnt euch an eine Wand lehnen oder auf den Boden legen. Dann macht ihr die Augen zu und bleibt ganz still, so dass ich glaube, dass ihr wirklich schlaft. Überzeugt mich für 30 Sekunden (oder 1 Minute), dass ihr auch in einen tiefen Schlaf versunken seid. Bei 3 geht es los: 1,2,3

Für jeden bestandenen Test erhalten die Kinder ein Schälchen mit Puzzleteilen drin – diese werden in eine große Schüssel geleert und dort gesammelt bis zum Ende

Test 2:

Damit eine Prinzessin verreisen kann, muss sie ihren Prinzessinnenkoffer packen. In diesen Koffer darf man jedoch nur Dinge packen, die mit P wie Prinzessin beginnen. Welche Dinge könnt ihr einpacken?

Je nach Alter 5-10 Dinge finden lassen wie Perlen, Papier, Pusteblume.
Wurden die Dinge gefunden, wieder die Puzzleteile überreichen.

Test 3:

Kennt ihr auch das Märchen vom Aschenputtel? Das musste immer für die böse Stiefmutter Arbeiten erledigen, wenn sie mit auf den Prinzessinnenball gehen möchte. Sie musste z.B. Linsen aussortieren.

Heute habt ihr die gleiche Aufgabe wie Aschenputtel. In dieser Schüssel hier sind Erbsen, Linsen und Kichererbsen vermischt und ihr dürft diese nun trennen.

Mache es vor und lege in eine kleine Schüssel eine Erbse und in die andere eine Kichererbse und erkläre dann, dass die kleinen Linsen in der dritten Schüssel übrig bleiben sollen.

Überreiche die Puzzleteil.

Test 4:

Jetzt geht es auf den Prinzessinnenball. Immer 2 Kinder fassen sich an den Händen und nehmen einen Luftballon zwischen sich. Nur der Bauch berührt den Luftballon. Um diesen Test zu bestehen, müsst ihr nun 1 Minute mit dem Luftballon zwischen euch vorsichtig tanzen – ohne dass er herunterfällt!

Puzzleteile überreichen

Test 5:

Kenn ihr das Märchen von der Prinzessin auf der Erbse? In diesem Märchen wird auch geprüft, ob es eine wahre Prinzessin ist. Diese merkt nämlich, wenn eine Erbse unter ihrer Matratze liegt, weil sie dann nicht einschlafen kann. Ich habe hier diese Matratze, auf die sich nun jedes Kind nacheinander legen darf. Und diesen Flummiball. Den Ball werde ich unter der Matratze verstecken und das Kind das dran ist, muss sich dafür umdrehen, damit es nicht sieht, wo ich den Flummiball hinlege. Danach darf sich das Kind auf die Matratze legen oder sitzen und mit Körper und Händen erfühlen, wo der Flummiball ist.

Puzzleteile überreichen, wenn alle es nacheinander geschafft haben und sagen, dass sie alle den Test für echte Prinzessinnen bestanden haben. Um jedoch den Schatz für Prinzessinnen zu erhalten, müssen sie noch eine letzte Aufgabe schaffen:

Letzte Aufgabe:

Auch Prinzessinnen stehen manchmal vor großen Aufgaben und müssen diese mit Ausdauer und Konzentration lösen. Ihr dürft jetzt – nachdem ihr wahre Prinzessinnen seid – auch mit Ausdauer und Konzentration all eure gesammelten Puzzleteile zusammensetzen. Ist das Puzzle fertig, könnt ihr es bei mir gegen den Schatz eintauschen.

Ist das Puzzle fertig, wird die ​Schatzkiste hereingetragen und der Schatz gerecht unter allen Kindern aufgeteilt und in die dafür vorgesehene Schatulle oder Box gelegt.

Na, habt Ihr Lust bekommen auf eine Prinzessinnenschatzsuche? Oder habt ihr auch schon einmal die Schatzsuche kreativ umfunktioniert? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Teile den Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere:

Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Funktionalität. Außerdem gibt es die Option Inhalte zu teilen. Dabei werden ggf. Daten an die jeweiligen Netzwerke (Facebook, Twitter, Google, Pinterest) übertragen. Mit der Nutzung dieser Website (scrollen, navigieren) bzw. der Share-Buttons erklärt sich der Benutzer damit einverstanden. Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen