Category Archives for "Gastbeitrag"

15. September 2016

Interviewreihe: Tipps für Eltern von Coaches

Vor ein paar Wochen habe ich nach Coaches gesucht, die mit Eltern arbeiten, um deren Alltag zu verbessert, neu zu organisieren, freudiger zu gestalten oder ihnen bei einem Neuanfang zu helfen.

Die Idee war, über meinen eigenen Tellerrand hinauszuschauen und eine Interviewreihe ins Leben zu rufen, in der jeder Coach die gleichen Fragen bekommt und dir zusätzlich ein paar Tipps aus der Praxis als Coach verrät, die du selbst sofort und selbständig anwenden kannst.

Diese Interviews werden jeden Monat einmal veröffentlicht:

1.

..
Weiterlesen
26. Juli 2016

Diese 5 Time-Tools machen dich zu einer glücklicheren Spagat-Mutter! Und was dies mit deinen Räumen zu tun hat.

Die Artikelserie "Beruf und Familie" neigt sich dem Ende zu. Heute kommt Joana zu Wort und sie hat 5 Tipps für dich, wie du deine Räumlichkeiten für dich nutzen kannst, um die Herausforderungen, die Job und Kinder mit sich bringen, besser zu meistern:

Du trägst verantwortungsbewusst zum Lebensunterhalt deiner Familie bei. Gleichzeitig sorgst du dich um die Zuwendung deiner Kinder. Nicht selten fühlst du dich dabei grossem zeitlichen Druck und Stress ausgesetzt. Das schlechte Gewissen plagt dich wie ein lästiger Begleiter, deine Nerven liegen oft blank.

..
Weiterlesen
13. Juli 2016

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fängt im Kopf an

Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein großes Thema. Deshalb habe ich auch meine Beruf-und-Familie-Serie ins Leben gerufen. Heute hat Katja Fröchtenicht einen Gastbeitrag für dich geschrieben. Diese 3 Tipps helfen dir dabei, wie du den Spagat zwischen Arbeit und Zuhause vor allem in deinen Gedanken schaffst, um dich nicht ständig gehetzt oder unter Druck zu fühlen:

In meiner Arbeit mit Klientinnen spielt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine große Rolle. Irritierenderweise sind es zu fast 100 Prozent die Mütter, die diese Herausforderung zu meistern haben.

..
Weiterlesen
28. Juni 2016

Wie Du als berufstätige Mutter selber nicht zu kurz kommst – und was Angst und Wut damit zu tun haben

​Meine Beruf und Familie Artikelserie geht in die zweite Runde. Heute geht es um berufstätige Mütter und wie sie es schaffen, sich selbst und ihre Bedürfnisse nicht aus dem Blick zu verlieren (und was dahinter steckt, dass es soweit kommen konnte).

Somit übergebe ich nun das Wort an Stefanie Heidtmann:

Ich habe vor einiger Zeit eine Umfrage bei Müttern gemacht und gefragt, was sie gerne vorher gewusst hätten, bevor sie ein Kind bekommen haben. Es kamen viele verschiedene Antworten. Aber die Antwort die JEDE Mutter gegeben hat war:

„Ich hätte gerne gewusst, wie wenig man nur noch Zeit für sicher selber hat.“

Nachdem ich also wusste, was “meine“ Mütter beschäftigt, habe ich Ursachenforschung betrieben und analysiert: Was haben diese Mütter gemeinsam?

..
Weiterlesen
13. Juni 2016

Doppelbelastung: Beruf und Familie unter einen Hut bekommen

Fühlst du dich hin- und hergerissen zwischen Beruf und Familie?

Einige Leser/innen kämpfen mit ihrer Doppelbelastung und den Fragen: Wie werde ich meinen Kindern gerecht und kann mich trotzdem beruflich weiterentwickeln? Wie schaffe ich die Organisation ohne im Burn-out zu landen? Soll ich meinen Job nicht lieber hintenan stellen?

Wenn du auch ein berufstätiger Elternteil bist, dann ist der folgende Artikel (und noch 3 weitere Artikel zu diesem Thema im Laufe der nächsten beiden Monate) auf jeden Fall für dich.

Ich lasse andere Blogger-Kolleginnen zu Wort kommen, die über die Doppelbelastung "Beruf und Familie" und ihren Umgang damit berichten.

..
Weiterlesen
1. März 2016

Wie Du es trotz Kleinkind noch schaffst, mehr Zeit für Dich und Zeit für Deinen Partner zu haben

Ein Thema, dass in Emails (von Lesern) an mich immer wieder auftritt, ist die Zeit. Der Wunsch nach mehr Zeit für sich bzw. mehr Zeit mit dem Partner. Da auch ich nicht von mir behaupten kann, dass ich viel Zeit für mich hätte, kann ich diese Frage nicht gut beantworten. Deshalb habe ich das Thema an einen Coach (die auch Mutter ist) abgegeben. An die Fachfrau sozusagen!

Ich lasse nun Petra Prosoparis zu Wort kommen - weitere Informationen zu ihr findest du unter dem Artikel in der Autorenbox!

..
Weiterlesen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen