Interessante Rasseln für Babys selber herstellen

Hier kommt eine Idee, wie du interessante Rasseln für Babys selber herstellen kannst. (die ich mir von meiner Schwester abgeschaut habe)

Wenn man genügend kleine Plastikflaschen gesammelt, ausgespült und trocknen hat lassen, kann das Füllen beginnen.

Beim Füllen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. In meine Flaschen

habe ich Nudeln, Wasser, Bausteine, Flocken, Schnipsel und Linsen gefüllt

Wenn man diese Flaschen nun Babys bereitstellt (ich habe es so mit 9 Monaten gemacht, denn dann konnte mein Kleiner die Flaschen gut greifen und halten) kann man beobachten, was sie alles damit machen.

Es wird gehalten, angeschaut, geschüttelt und gerollt (je nach Füllung geht das gut oder schlecht). Die große Schwester versuchte die Flaschen wie einen Kreisel zu drehen oder auf den Kopf zu stellen. (Achtung: große Geschwister darauf hinweisen, dass der Deckel drauf bleiben muss :-) )

 

Hinterlasse einen Kommentar

klebefolie - 13. Oktober 2016 Kommentiere

Das sieht aber toll aus, hoffe wir bekommen es auch so hin. Vielen dank für die tolle Idee.

Gruß Anna

Du willst dein Kind glücklich machen, dabei Geld sparen und Ressourcen nützen? | klein wird GROSS - 19. Januar 2015 Kommentiere

[…] Rasseln selbst herstellen […]

Sonya - 28. Juli 2014 Kommentiere

Hallo Petra,
noch ein paar weitere Ideen
– Rapskügelchen (jetzt noch schnell zehn Schoten vom nächsten Feld mitnehmen), die sind so leicht, dass sie durch die Aufladung in der Flasche springen, wenn man außen mit der Hand drüber fährt (glatte Flasche z. B. Smoothie benutzen)
– nur 2 Reiskörner in die Flasche geben, man sieht (fast) nichts, aber es klingt ganz hell und hoch
– Spülmittel mit in Wasser geben, das Wasser kann man auch mit Krepppapier bunt färben, das schäumt so schön
– Wasser (bunt wie oben) und (Salat)Öl in eine Flasche geben – vermischt sich beim Schütteln und trennt sich dann wieder. ACHTUNG: muss nach einiger Zeit ausgetauscht werden (1-3 Monate je nach Sonne und Temperatur)
– Bunte Muggelsteine

Und ich habe alle Deckel zugeklebt (teils mit UHU und teils mit Holzleim) – meine Große hat es geliebt Flaschen auf- und zuzudrehen, da war mir das Risiko zu groß und ist es mir immer noch, letztens hatten wir trotzdem eine tolle Sauerei auf dem Teppich ;-)

Und ich finde, weniger ist mehr – bei der Füllung – bei Reis und Co finde ich, klingt es am Besten bei ca. 1 – 1,5 cm Füllung.

Viel Spaß beim Basteln und weitere Ideen finden
Sonya

Kommentiere:

Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Funktionalität. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen - siehe Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen