30. Mai 2017

Willst du deinen Familienalltag positiv beeinflussen?

Vor einem Monat habe ich den Artikel „Träumst du auch von dem einen Weg zu einem entspannten Alltag mit Kind?“ geschrieben, welcher einer der besten Öffnungsraten hatte.

Es ging darum, dass es immer wieder wichtig ist, in schwierigen Situationen mit Kindern neue Wege zu beschreiten. In diesem Artikel heute gehe ich noch einen Schritt weiter: Nicht nur bei Herausforderungen neue Pfade beschreiten, sondern generell, um den Alltag in der Familie zu verbessern.

Wenn du meinen Blog schon länger liest, dann weißt du um meine Sehnsucht nach einem wertschätzenden Miteinander und auch, dass das nicht immer so klappt, wie ich mir das vorgestellt hatte.

Ich starte einen Selbstversuch!

Die letzten Monate habe ich viele Bücher und Blogs gelesen bzw. Videos und Podcasts angeschaut und es formte sich eine Idee: Ich möchte einen längeren Selbstversuch machen. Ich werde mich monatlich auf ein Thema konzentrieren und dies praktisch im Familienalltag umsetzen, sodass ich aktiv etwas bei mir verändere, um so den Alltag in der Familie positiv zu beeinflussen.

Bist du mit dabei?

Bist du auch gerade nicht voll zufrieden, wie es bei euch läuft? Hast du Lust mitzumachen – dich immer einen Monat auf etwas in deinem Alltag zu konzentrieren, das du verändern bzw. anders machen möchtest? Ich freue mich riesig, wenn du mit dabei bist!

Vielleicht schaffen wir es mit kleinen Veränderungen im Alltag eine große Wirkung zu erzielen? Wäre es nicht wundervoll, wenn wir Monat für Monat zurückblicken und sehen, dass wir wirklich unser Familienleben positiv beeinflusst haben?

Was nimmst du dir für diesen Monat vor?

Für den Monat Juni nehme ich mir als allererstes das Thema „Mich selbst so annehmen und wertschätzen, wie ich bin – nicht wie ich irgendwann einmal sein möchte“ vor. Ich beginne in meinem Innersten, weil genau dort die Gedanken und Gefühle brodeln, die ich im Alltag nicht bewusst wahrnehme und die mich dann nach einem langen Tag ungeduldig oder lauter werden lassen.

Im Inneren liegen unsere größten Entwicklungschancen und demnach auch die beste Möglichkeit, etwas zu verändern. Von innen nach außen. Deshalb konzentriere ich mich erst mal nur auf mich. In späteren Monaten kann ich mich dann immer noch auf das Außen ausrichten.

Ich möchte es schaffen,

  • meine positiven wie negativen Gefühle zu akzeptieren und anzunehmen
  • meine Verhaltensweisen nur wahrzunehmen, aber nicht zu verurteilen
  • mir meine Fehler zu verzeihen
  • meine innere Stimme positiver werden zu lassen
  • mich selbst zu schätzen oder gar zu lieben – in diesem Moment

Machst du mit?

Willst du auch dein Leben in die Hand nehmen und deinen Alltag verbessern? Willst du dich selbst wieder in einem positiven Licht sehen und mehr Freude und Gelassenheit in deinen Alltag bringen?

Entscheidest du dich für den gleichen Monatsfokus wie ich? Oder hast du eine andere „Baustelle“, mit der du beginnen möchtest?

Ich freue mich, wenn du mir in den Kommentaren mitteilst, dass du mitmachst und wenn du willst, kannst du dort auch deinen Monatsfokus nennen!

Hinterlasse einen Kommentar

Margarete - 1. Juni 2017 Kommentiere

Liebe Petra,
danke für Deinen bereichernden Blog. Ich starte mit, mit genau dem gleichen Fokus. Bis bald.

Karin - 31. Mai 2017 Kommentiere

Vielen Dank Petra,

für die Motivation, ich mache auch mit.
Lg
Karin

Iglika Encheva - 31. Mai 2017 Kommentiere

Liebe Petra

Das ist eine tolle Idee!
Danke!
Ich möchte auch probieren!
Alles Gute! Iglika

Katharina - 31. Mai 2017 Kommentiere

Hallo Petra, ich mache mit und ergänze den Fokus wie Claudia auf meine Menschen um mich herum :-)
GG
Kathi

Sarah Kieninger - 31. Mai 2017 Kommentiere

Hallo Petra!
Ich bin über Deine Tipps sehr dankbar und schließe mich Deinem Vorhaben an! LG

Sina - 31. Mai 2017 Kommentiere

Bin auch dabei. Versuche meinem Kind mehr Zeit zu geben ohne ungeduldig zu werden. Ihn nicht aus dem Auto zerren sondern weitere 10 Minuten warten in der Hoffnung dass er selber (endlich) aussteigt. Morgens anstatt einer Stunde 90 Minuten zum anziehen einplanen, in der Hoffnung, dass er in der Zeit freiwillig mit hilft und sich nicht sträubt. Ich werde in der zeit Kleinigkeiten erledigen. Staubwischen, oder sinst was um nicht wartend untätig daneben stehen zu müssen. Mal sehen ob es klappt und wir mit weniger Tränen und Wut (von beiden Seiten ich werde auch irgendwann sauer :( ) durch den Tag kommen.

Melanie - 31. Mai 2017 Kommentiere

Hallo Petra,
finde ich super und kann ich gerade sehr gut gebrauchen. Danke schon jetzt fuer die Moeglichkeit hier mitzumachen. Das gibt mir Hoffnung.
Mein Thema fuer Juni nenne ich „Freiheit fuer mich organisieren“. Ich moechte es schaffen ca. einmal in der Woche abends jemanden fuer meine Jungs(1 und 3) zu haben. Wenn der Papa wie so oft auf Reise ist (Verwandte haben wir nicht in der Nähe) wuensche ich mir einen geeigneten Babysitter zu finden, so dass ich Ausgang fuer Yoga, Freunde treffen, Kino o.ä. habe.
Herzliche Gruesse, Melanie

    Petra - 31. Mai 2017 Kommentiere

    Hallo Melanie, schön, dass du mitmachst! Viel Erfolg beim Finden eines geeigneten Babysitters! LG Petra

Christine - 31. Mai 2017 Kommentiere

Hallo Petra,was für eine geniale Idee.Ich bin mit dabei.Das ist genau das Richtige für uns,da es derzeit viel Zank und Streit gibt.Auch ich fange mit deinem Fokus an.Ich freue mich drauf.

    Petra - 31. Mai 2017 Kommentiere

    Das freut mich, dass du mit dabei bist! Ich wünsche dir einen erfolgreichen Juni!

Geisi - 30. Mai 2017 Kommentiere

Liebe Petra,
Ich finde das auch ganz toll. Ich versuche auch mit zu machen.
Glg

Claudia - 30. Mai 2017 Kommentiere

Liebe Petra, das ist eine tolle Idee und ich mache mit und fange mit Deinem Fokus an – und erweitere ihn darum, auch meine Familienmitglieder so zu wertschätzen, wie sie sind! Danke und alles Liebe, Claudia

    Petra - 30. Mai 2017 Kommentiere

    Liebe Claudia,
    super – ich freue mich sehr, dass du mit dabei bist! Ich wünsche dir viel Erfolg! LG Petra

Kommentiere:

Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Funktionalität. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen