25. Juli 2019

Wie du und deine Kinder in den Ferien entspannt bleibt

​Bei uns in Bayern fangen morgen die Sommerferien an - in den anderen Bundesländern sind sie schon im vollen Gange.

Ferien sind eine schöne Zeit - kann jedoch genauso gut eine sehr anstrengende Zeit für dich sein, wenn deine Kinder alle zu Hause sind.

Um die Ferienzeit zu Hause entspannter für dich zu machen, habe ich ein paar Beschäftigungsideen zusammen getragen - für Zeiten, wenn deine Kinder sich nicht mehr vertragen oder sich ständig in den Haaren liegen:

Beschäftigungsideen für die Ferien

1

​Kinder organisieren ein Picknick im Garten

​Übergib deinen Kindern die Verantwortung für ein gemeinsames Picknick im Garten. Jedes Kind bekommt ein oder zwei Dinge, für das es allein verantwortlich ist, um ein schönes gemeinsames Picknick zu haben.


Dadurch sind deine Kinder beschäftigt und machen trotzdem etwas gemeinsam - das nimmt die Spannung aus der Geschwisterbeziehung.


Vorschläge für die Aufgabenverteilung, die du je nach Alter und Fähigkeiten deiner Kinder verteilst oder, wenn deine Kinder schon älter sind, kannst du ihnen die Planung und Aufteilung der Aufgaben auch ganz selbst überlassen:

  • ​Picknickdecke, Servietten, Besteck und Geschirr auf dem Rasen herrichten
  • ​Obst waschen und klein schneiden und auf einem Teller schön herrichten
  • ​Sandwiches machen
  • Getränke herrichten
  • Dekoration für das Picknick herrichten wie Kerzen oder Blumen


2

​Barfußpfad-Parcours

Baut einen Barfußpfad im Garten. Sammelt verschiedene Materialien, evtl. auf einem Spaziergang.


​Stellt den Barfußpfad her, indem ihr die gesammelten ​Materialien in ein von größeren Steinen eingefasstes Feld gebt. Weitere Felder werden z.B. mit Sand, Kieselsteinen, Moos, trockenem Gras​ oder Tannenzapfen gefüllt.


Oder ihr nutzt die Materialien, um einen Parcours aufzustellen. Z.B. sammelt ihr große Steine, und legt sie in Kinderschrittlänge aus, sodass man immer einen Fuß auf einen Stein setzen kann​.


Weitere Ideen für den Parcours wären:

  • ​Stöcke ins Gras stecken, so dass man Slalom laufen kann
  • ​Tannenzapfen in Häufchen hinlegen, über die man drüber hüpfen muss
  • ​Einen dicken Ast auf dem man Balancieren kann

3

​Suchspiel

​Jedes Kind bekommt ​mehrere Behälter in je einer Farbe (oder du legst sie mit unterschiedlich farbigen Servietten aus) und ​nun rennen die Kinder los und suchen Dinge in der jeweiligen Farbe ​der Schüssel ​und ​legen sie in die entsprechende Schüssel hinein. Wer hat am Meisten nach z.B. ​fünf Minuten gefunden?


​Achtung: Nur ein grüner Grashalm, nur eine gelbe Blume ... ist erlaubt, also müssen zum Schluss lauter unterschiedliche Blumen und Dinge in ​den Schüsseln sein!


​Entspannungsidee für dich - für ​anstrengende Ferientage

​Wenn deine Kinder in den Ferien viel streiten sollten, dann habe ich hier noch einen 1.-Hilfe-Tipp für dich. Den habe ich extra aus meinem E-buch "Erschöpft vom Alltag mit Kindern? 13 Mini-Auszeiten für mehr Energie" entnommen, um ihn dir sofort Bereit zu stellen.


Nehme eine Auszeit bei Streitigkeiten mit deinen Kindern (5 Minuten)


Wenn du alleine mit deinem Kind bist, ist eine Auszeit nehmen gar nicht so einfach.


Du kannst versuchen, deinem Kind mitzuteilen, dass du dich jetzt kurz alleine beruhigen willst, weil du wütend bist und dann in ein anderes Zimmer gehen.


Je nach Charakter des Kindes wird das akzeptiert oder ─ wie im Falle meiner Kinder – leider nicht.


Anstatt dessen bin ich dazu übergegangen, eine gemeinsame Ruhezeit zu machen, wenn die Stimmung stürmisch wird.


Ich teile meinen Kindern mit, dass ich wütend bin und mich beruhigen will. Ich setze mich auf das Sofa, nehme mir eine Zeitschrift oder ein Buch zur Hand und sage: „Holt euch auch ein Buch und setzt euch zu mir aufs Sofa. Wir machen jetzt eine kurze Ruhezeit, damit ich mich beruhigen kann.“


Der Fokus liegt auf „ich, bzw. mich“ und dass ich es selbst schaffen muss, meinen Ärger loszulassen. Ich zeige meinen Kindern damit, dass ich dazu einen ruhigen Moment brauche. Zugleich bin ich ein Vorbild für meine Kinder, wie Ärger bewältigt werden kann.


Wenn du noch mehr Mini-Auszeiten für dich brauchst und auch Beispiele dazu, wie du diese im Alltag umsetzen kannst und einen Spickzettel dazu, dann schaue jetzt gleich hier vorbei.



Vorschau:


Zum Schluss wünsche ich dir einen entspannten Sommer mit deinen Kindern.


Falls deine Kinder doch mehr streiten sollten als dir lieb ist, dann habe ich noch eine Neuigkeit, die ich dir jetzt verraten kann:


Mitte August 2019 wird der Onlinekurs: "Weniger Konflikte unter Geschwistern" starten. Das Thema Geschwister haben meine Newsletterabonnenten am Anfang des Jahres in einer Umfrage als Top-Favorit gewählt.




Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere:

Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Funktionalität. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen