Category Archives for "Gefühle"

17. April 2018

Wie du mehr Vertrauen in dich als Mutter oder Vater bekommst

Mir hat eine Mutter die Frage geschrieben, wie sie es lernt, mehr Zutrauen in ihre Fähigkeiten als Mutter zu haben. Dieses Thema finde ich so wichtig, dass ich daraus einen ganzen Blogartikel mache. Auch wenn ich hier von Müttern spreche, dürfen sich alle Väter mit angesprochen fühlen!

Kennst du das auch?

  • Dein Kind durchläuft gerade eine schwierige oder anstrengende Phase und plötzlich hinterfragst du dich: "Was nur habe ich falsch gemacht, dass mein Kind sich nun so verhält?"

  • Du sprichst zu deinem Kind und es ignoriert dich und du denkst dir "Habe ich in der Erziehung versagt?"

  • Dein Alltag mit Kind ist chaotisch und du hast das Gefühl, dass du eine schlechte Mutter bist, weil du es nicht schaffst mehr Struktur und Ordnung zu schaffen.
..
Weiterlesen
1. März 2018

Schaue hinter deinen Ärger, Stress und Wut!

Die Sprechfastenzeit, die ich mir auferlegt habe (und bei der sich einige Leserinnen angeschlossen haben), ist nun vorbei. Es ist Zeit für ein neues Thema für den Monat März.

 

In allen Monatsfokus-Themen geht es darum, dass jeder, der mitmacht, sich einen Monat lang darauf konzentriert, dieses Thema so gut wie möglich in seinem Familienalltag umzusetzen.

 

Im letzten Monatsfokus ging es darum, weniger in Stresssituationen zu sprechen, weil dies ganz oft in Nörgeln, Ärger oder anderen unbedachten Äußerungen endet.

Meine Beobachtungen:

Ich habe gemerkt, dass es manchmal gar nicht so leicht war, nichts zu sagen oder nach anderen Wegen (non-verbal) zu suchen – gerade am Morgen, wenn man pünktlich zur Schule erscheinen muss und noch ein Kindergartenkind im Schlepptau hat.

..
Weiterlesen
12. Mai 2017

Sind wir nicht alle ein bisschen Rabenmutter?

Kennst du das auch? Du willst dich deinen Kindern gegenüber anders verhalten, aber der äußere Reiz ist stärker als dein Wille und du reagierst einfach nur auf diese äußeren Umstände?

 

Vielleicht willst du dein Kind nicht mehr schimpfen, aber wenn du unter Zeitdruck gerätst, dann kannst du nicht mehr an dich halten und schimpfst los.

Vielleicht fragst du dich auch, ob du alles in der Erziehung deiner Kinder richtig machst?

Ich habe es aufgegeben, mir diese Frage zu stellen, weil ich sehr genau weiß, dass ich viele Fehler begehe.

..
Weiterlesen
22. September 2016

Kindererziehung: Dein persönlicher Weg

Kindererziehung – ich nenne es lieber „Kinder auf ihrem Weg begleiten“ – ist einerseits eine wundervolle Aufgabe und andererseits ein große Herausforderung. Zeitweise stürzt sie dich vielleicht in Hilflosigkeit, Überforderung, Verunsicherung oder Verzweiflung.

 

Kennst du die Hilflosigkeit, die dich überkommt, wenn du alles versucht hast (reden, erklären, Kompromiss finden…) und dein Kind immer noch vehement auf sein „Nein“ beharrt?

 

Fühlst du dich manchmal überfordert von all den Ansprüchen, die andere und du selbst an dich stellen?

 

Spürst du eine Verunsicherung wenn es darum geht, wie du dein Kind erziehen sollst bzw.

..
Weiterlesen
6. Juni 2016

Die besten Methoden für mehr Zufriedenheit und innere Ruhe

Am 15. April 2016 habe ich zur Blogparade aufgerufen. Ich habe nach Methoden bzw. Strategien für mehr Zufriedenheit und innere Ruhe gefragt.

7 Frauen sind meinem Aufruf gefolgt und haben einen Artikel zu meinem Leitthema verfasst. Diese Artikel möchte ich dir heute kurz vorstellen und wenn du weiterlesen möchtest, kannst du auf "Weiterlesen" drücken und wirst direkt zum Artikel geleitet.

Strategien/Methoden für mehr Zufriedenheit und innere Ruhe

1

Anja von „Praxis Zukunftschancen“ schafft es mit ihrer Rette-den-Tag-Methode, um von „aus der Haut fahren“ wieder zu mehr Zufriedenheit zu finden.

..
Weiterlesen
28. Mai 2016

Wie du deine Wut kontrollieren und loslassen kannst.

Es gibt Tage, da wächst mir plötzlich alles über den Kopf. Genervte Gefühle führen zu negativen Gedankengängen. Negative Gedanken bereiten den Weg zum Ärger. Der Ärger nährt die pessimistischen Gedanken und bauscht sie auf, bis ich Wut in meinem Bauch spüren kann.

Ein Teufelskreis beginnt.
Schwer zu durchbrechen.
Einnehmend, gefangen nehmend.

Gefangen in der eigenen Wut

Ich bin gefangen in meinem eigenen Käfig. Verrückterweise ist die Türe des Käfigs immer offen – ich könnte jederzeit ausbrechen.

 

Ich bin nicht wirklich darin gefangen – ich fühle mich nur so.

..
Weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies für eine optimale Funktionalität. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen