​​Willst du mehr Kraft und Energie im Alltag mit deinen Kindern?

​Dieses E-Buch zeigt dir auf, ​wie du ​dir Ruhezeiten in deinen Alltag mit Kindern einbauen kannst, ohne dafür eine Oma, einen Partner oder einen Babysitter zu brauchen.

​Bist du genervt davon:

  • ​​dass du am Abend​ keine Energie mehr hast für eine entspannte Bett-geh-routine deiner Kinder?
  • ​dass du dich ohne Pausen durch deinen Alltag mit Kindern ​quälst?
  • ​dass ​​du immerzu am TUN bist und keine ICH-Zeit mehr hast?

Was dir das E-Buch bringt:

​​Pausen zwischendurch

​​​​Du baust kleine Pausen in deinen Alltag mit Kindern ein und hast deshalb auch am Abend noch Kraftreserven für deine Kinder


​​Pausen trotz Kindern

Mit den im Buch vorgestellten ​Mini-Auszeiten kannst du ​für deine kurzen Ruhepausen sorgen - ​auch wenn deine Kinder um dich herum sind.


​Zeit für dich

​​​​Die Auszeiten schenken dir einen Moment des Innehaltens und des sich-Verbindens mit dir selbst.

​Mehr Gelassenheit

​​​Die Auszeiten helfen dir, anstrengede Tage gut zu überstehen und gelassen zu bleiben.

Die 3 Teile des Buches:

Teil 1: ​​Die 13 Miniauszeiten

Teil 2: ​​​​Praktische Beispiele für eine leichte Umsetzung in deinen Alltag.

Teil 3: Einen Spickzettel über alle Mini-Auszeiten, ​damit du sie im Alltag nicht vergisst.

​Ich heiße...
Petra Straßmeir

​Ich bin Erzieherin, Nanny und 2-fache Mutter und​ weiß genau, wie viel Kraft und Energie man braucht, um den Alltag mit Kindern ​gelassen zu meistern.


Ich habe als Nanny und Mutter 8 unterschiedliche Kinder ​​betreut und dabei gelernt, wie wichtig es ist, kleine Pausen zu machen, damit ich auch abends noch genügend Energie für meine Kinder habe.



​Kaufe jetzt das E-Buch

​und erhalte es sofort als PDF-Download

Ein E-Buch, dass ​dir hilft ​Pausen im Alltag mit Kindern zu machen - auch mit deinen Kindern um dich herum.

​Feedback:

Ich fühlte mich wohl und bestätigt

Als ich mir die 13 Miniauszeiten durchgelesen hatte, fühlte ich mich immer wohler, besser sowie bestätigt. Das liegt daran, dass ich schon 2 kleine Auszeiten instinktiv angewendet hatte. Durch deinen Bericht erlas ich mir, dass ich richtige Ansätze habe und werde sie dankenswerter weise weiter verfolgen. Des Weiteren ist mir dadurch auch bewusst geworden, das ich auch nur ein Mensch bin und es ganz normal ist, dass man nicht immer einen kühlen Kopf bewahrt.

Iliane

Fortschritte bemerkt!

Ich habe schon kleine Fortschritte bemerkt. Dankbar sein, also einfach mal aufzuschreiben, was alles toll ist, hilft mir sehr, denn ich habe den Sommer über sehr an mir, meinem Job, meiner Situation als Alleinerziehende gehadert und war einfach nur noch frustriert.

Aber auch das "sich im Spiegel anlächeln" ist super. Es ist tatsächlich schwer für mich, das ernsthaft zu machen, aber wenn ich es hinbekomme, fühle ich mich gleich besser.

Ansonsten nehme ich mir tatsächlich auch Auszeiten, mache dann mal 15 Minuten Yoga während meine Tochter spielt, lasse den Abwasch liegen etc.

Leserin

Copyright 2019, ​Petra Straßmeir www.kleinwirdgross.de   -   ​Impressum, Datenschutz, Kontakt