Serie: Spiel und Spaß im Dezember: Mit Kindern Weihnachtsplätzchen backen – bewährte Rezepte

„Advent, Advent, ein Lichtlein brennt,
erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier
und dann steht Weihnachten vor der Tür“

Als ich ein Kind war, gehörte das gemeinsame Plätzchenbacken mit meiner Mutter und meinen Geschwistern einfach zu der Vorweihnachtszeit dazu.
Jetzt möchte ich selbst mit meinen Kindern Plätzchen backen.

Ich habe wirklich schöne Erinnerungen daran:

  • Die Nähe,
  • die Arbeit in der Gemeinschaft,
  • das wiederholte Probieren des Teiges,
  • das Erfolgserlebnis, als ich die fertigen Plätzchen in die Dose stapelte
  • das gemeinsame Essen der Plätzchen am Tisch mit Adventskranz

Mit Kindern Weihnachtsplätzchen backen kann auch Spaß machen – mit getesteten Rezepten.

Diese Weihnachtsplätzchen habe ich über Jahre gemacht, es sind also getestete Rezepte 🙂

Kartoffel-Lebkuchen (werden nicht hart!)

3 Eier mit
230g Zucker schaumig rühren
300g (am Vortag gekochte) Kartoffeln reiben und esslöffelweise unter die Schaummasse rühren

1/2 Päckchen Neunerlei- (oder Lebkuchen-) Gewürz und
250g gemahlene Nüsse und
1,5 Päckchen Backpulver und
225g Mehl und
je 60g Orangeat und Zitronat – fein gerieben –
alles unterheben

Die klebrige Masse wird nun mit einem Löffel auf große Obladen gegeben – rund formen und 15-20 Min. backen 170 Grad (bitte die Lebkuchen im Blick haben, da jeder Ofen anders ist!)

Nach Erkalten werden die Lebkuchen noch mit Schokoglasur überzogen.

Tipp, damit die klebrige Masse besser bearbeitet werden kann:

  • kaltes Wasser im Glas bereitstellen
  • Löffel und Finger ins Wasser tauchen
  • dann mit dem nassen Löffel die Masse herausholen
  • und mit dem nassen Finger vom Löffel schieben
  • mit nassen Fingern die Masse auf der Oblade noch rund formen

Spitzbuben – ein Teig für jegliche gut schmeckende Ausstechplätzchen

350g Mehl
1 Tl  Backpulver
200g Zucker
250g Butter
125g Haselnüsse
wer möchte: Arrak-Aroma

zu einem Teig verkneten, ausrollen, ausstechen und im Ofen bei 170 Grad in ca. 10 Min. hell backen (Achtung: je nach Dicke der Plätzchen variiert die Backzeit)

Tipp für das Ausrollen:

Besonders gut lässt sich ein Teig zwischen zwei Dauerbackfolien ausrollen.
Immer wieder die obere Dauerbackfolie runter, etwas Mehl auf den Teig stäuben, Folie wieder drauf.
Dann Teig mit Folien umdrehen, Folie (jetzt oben) auch runter machen, etwas Mehl drauf,
Folie wieder drauf und weiter ausrollen.
Dadurch wird verhindert, dass der Teig beim Ausrollen kleben bleibt bzw. beim Umdrehen bricht!

Schokoladenschnitten – superschnelle Plätzchen

200g Butter mit
150g Zucker schaumig rühren
5 Eier zugeben, schaumig rühren

1Eßl. Kakao
100g geriebene Schokolade
200g geriebene Mandeln
80g Mehl
1 Tl Backpulver zugeben und unterheben

Alles auf ein Blech mit Backfolie verstreichen und etwa eine halbe Stunde backen bei 175 Grad

Für die Glasur:
Zartbitter Schokolade mit einem Würfel Palmin auf niedriger Hitze schmelzen lassen und auf dem „Kuchen“ verteilen.
Bunte Streusel darauf verteilen und den „Kuchen“ in Quadrate schneiden bevor die Glasur hart geworden ist.

Makronen mit Kokosflocken ODER Mandeln ODER Haselnüsse

2 Eiweiß sehr steif schlagen
Saft von 1/2 Zitrone und
100g Zucker einrühren
ca. 125g Kokosflocken ODER Mandeln ODER Haselnüsse (gemahlen) unterheben

Die Masse auf Obladen setzen (Tipp: wie bei Lebkuchen im Rezept oben) und bei 170 Grad hellgelb backen.

Tipp: erst weniger Kokosflocken bzw. Nüsse einrühren und langsam mehr nachgeben, bis es eine klebrige Masse ist.

 Nuss-Stangen

200g Mehl
100g Zucker
200g gemahlene Nüsse
200g Butter
Bittermandelöl

Aus Teig fingerdicke Rollen formen und in 4cm lange Stücke schneiden. In 10-12 Min bei 170 Grad backen

200g dunkle Kuchenglasur schmelzen lassen und beide Enden der Nuss-Stangen eintauchen und trocknen lassen

Tipp für kleinere Kinder oder wenn es schneller gehen muss 🙂

Aus Teig ein lange dickere Rolle formen und „Taler“ abschneiden. Diese backen und dann die geschmolzene Schokolade mit einem Löffel in zick-zack-Linien drauffließen lassen.

Mama-notes hat zu Plätzchen-die Perfektionismusfalle- eine Blogparade ins Leben gerufen.

Viele weitere Plätzchenrezepte findest du auf kartenmacherei.de.

 

Merken

Teile den Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentiere:

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o.ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einem der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern (z.B. Speicherung von Logindaten). Zum anderen dienen sie, um die statistische Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen eine Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings wird darauf hingewiesen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

Schließen