Bist du mit deinem Alltag mit Kind - so wie er jetzt läuft - nicht zufrieden?

Dann klicke auf den Button und finde heraus, wie du deinen Alltag mit Kind Monat für Monat verbessern kannst:

November 22, 2020

Wertschätzender Umgang mit Kindern Challenge
Tag 3

30 Tage lang lege ich meinen Fokus auf das wertschätzende Miteinander mit meinen Kindern und berichte täglich.

Kurzbeschreibung des Tages

Nachdem ich gestern mit zunehmend genervter werdenden Ermahnungen gekämpft hatte, überlegte ich mir für heute etwas, um erst gar nicht in diese Falle zu tappen:


Heute habe ich die paar wenigen Aufforderungen, die ich an einem Sonntag an meine Kinder habe, auf einen Zettel geschrieben und ihnen bei einem kurzen Gespräch (warum ich das heute so mache) übergeben.


Am Ende der Liste stand noch eine gemeinsame schöne Tätigkeit mit mir :-) damit die Motivation etwas größer ist, ans Ende der kurzen Liste zu kommen.

Was mir heute schwer fiel

Heute war ein richtig guter Tag und das einzige waren ein paar Sätze, bei denen ich im Tonfall noch nachjustierte.

Was mir heute half

Es half mir, meine Erwartungen an meine Kinder mithilfe eines Gesprächs und der kurzen Aufgabenliste mitzuteilen.


Somit wussten meine Kinder, was ich heute von ihnen erwartete und sie konnten sich darauf einstellen. Das brachte wirklich Ruhe in unseren Tag, weil meine Kinder wussten, dass sie außerhalb der Aufgaben ihre Sachen machen dürfen.


Und ich bin nicht in mein Ermahnen-Muster zurückgefallen, weil ich sehen konnte, dass sie immer wieder einen Punkt auf der Liste abgehakt haben.


Die gemeinsame Zeit am Ende der Liste haben wir alle freudig verbracht.



Veränderungen, die mir auffielen

Meine Kinder waren richtig stolz auf sich gewesen, dass sie all ihre Aufgaben selbstständig geschafft hatten.


Ich habe gemerkt, dass ich sonst ganz schön viel Verantwortung für ihren Ablauf des Alltags übernehme und mich dass stresst.


Die Verantwortung zurück an meine Kinder zu geben (weil der Ablauf an einem Sonntag kann auch gut an sie abgegeben werden, die Aufgaben müssen eben nicht bis zum Schulbeginn oder sonst einem Termin erledigt sein) tut nicht nur mir gut, sondern auch meinen Kindern.


Erkenntnisse von heute

Für heute habe ich ein Bewusstsein dafür bekomme, dass ich noch mehr Verantwortung zurückgeben darf.


Ich lasse meine Kinder schon viel mitbestimmen und auch vieles selbst entscheiden, aber in manchen Bereichen sind sie in den letzten Monaten innerlich so gewachsen, dass ich diese auch nochmal genau ansehen darf!

Dein Impuls 

Vielleicht magst du die Idee des Aufgabenzettels auch ausprobieren? Falls dein Kind noch nicht lesen kann, könntest du auch mit Bildern arbeiten. (Ich habe im Kindergartenalter ganz viel mit Bildern gearbeitet, wenn es um Routineabläufe ging.)


Vielleicht magst du dich aber auch mit dem Thema "Verantwortung an deine Kinder zurügeben" auseinandersetzen? In welchen Bereichen könntest du ihnen wieder ihre Eigenverantwortung zurückgeben?


Ich freue mich, wenn du mir in den Kommentaren berichtest, wie es dir mit einem Impuls (oder einer Erkenntnis) erging!

Hier findest du den ersten Artikel mit der Tages-Übersicht der gesamten Wertschätzender Umgang mit Kindern Challenge.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine Emailadresse wird nicht veröffentlicht!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Weitere Blogartikel für dich:

​Erhalte diese Emailserie ​mit dem Newsletter

​wertvolle Tipps, wie du deinen Alltag mit Kind entspannst